Allgemeines
  • Nur leichtes Bohrgerät erforderlich (2,0 – 2,5 t) Häufigere Anwendbarkeit aufgrund von besseren Platzverhältnissen im Gartenbereich (besonders im Gebäudebestand wichtig)
  • Einstellbarkeit der Sonde auf die Bohrtiefe
  • Einstellbarkeit der Spiralanzahl auf die geologischen Verhältnisse. Dadurch Optimierung der Entzugsleistung
  • Geringer Sondendurchmesser (ca. 130 mm – 145 mm)
  • Durch die immer gleiche Sondenlänge ist die hydraulische Abstimmung auf die Solepumpenleistung vereinfacht
  • Durch die wendelförmige Bauart sind die Wärmeübertragungsverhältnisse so gut, wie bei einer turbulenten Durchströmung
  • Geringerer Stromverbrauch der Solepumpe ggü. U / Doppel – U - Rohrsonden
 
Deutsch (DE-CH-AT)Čeština (Česká republika)English (United Kingdom)French (Fr)Polish (Poland)Română (România)Russian (CIS)